Wurzelkanal-Behandlung

Zahnretter in der Not - die Wurzelkanal-Behandlung

Die Wurzelkanalbehandlung - oftmals auch nur Wurzelbehandlung genannt - ist ein sogenannter endodontischer Eingriff, also eine Behandlung des Zahninneren. Ziel ist es, das bakteriell infizierte Mark des Zahnes zu entfernen und den Hohlraum nach der Desinfektion mit einer Wurzelkanalfüllung dicht zu verschließen. Der Erfolg einer solchen Behandlung ist in erster Linie von einer anspruchsvollen technischen Durchführung abhängig.

Endodontie - eine optimale Behandlungsmethode

Moderne Endodontie ist für einen langfristigen Erfolg bei der Wurzelkanalbehandlung Voraussetzung - auch bei bereits stark geschädigten oder entzündeten Zähne. Die Zahnwurzel unter speicheldichtem Abschluss des Zahnes behandelt. Nach der genauen elektrometrischen Ermittlung der Wurzelkanallänge werden die Wurzelkanäle dann maschinell mit hochflexiblen Feilen aufbereitet. Desinfizierende Spüllösungen sorgen für maximale Keimreduktion in den Wurzelkanälen. Zum Schluss werden die Wurzelkanäle dicht verschlossen, damit keine Bakterien mehr eindringen können.

Behandlungsablauf in 6 Schritten

Diagnose: Bis an die Zahnwurzel kariesgeschädigter Zahn. Die kariösen Stellen werden sorgfältig entfernt und der/die Wurzelkanäle werden freigelegt. Diese Behandlung erfolgt unter lokaler Betäubung. Das entzündete Zahnmark wird mittels spezieller dentaler Instrumente entfernt. Die freiliegenden Wurzelkanäle werden anschließend mit einer desinfizierenden Lösung gespült. Die Wurzelkanäle werden mit einer Wurzelfüllung bakteriendicht verschlossen. Mittels eines Glasfaserstiftes wird die Wurzel stabilisiert. Abschließend wird der wurzelbehandelte Zahn mittels einer keramischen Krone überkront.

Diagnose: Bis an die Zahnwurzel kariesgeschädigter Zahn.

Die kariösen Stellen werden sorgfältig entfernt und der/die Wurzelkanäle werden freigelegt. Diese Behandlung erfolgt unter lokaler Betäubung.

Das entzündete Zahnmark wird mittels spezieller dentaler Instrumente entfernt. Die freiliegenden Wurzelkanäle werden anschließend mit einer desinfizierenden Lösung gespült.

Die Wurzelkanäle werden mit einer Wurzelfüllung bakteriendicht verschlossen.

Mittels eines Glasfaserstiftes wird die Wurzel stabilisiert.

Abschließend wird der wurzelbehandelte Zahn mittels einer keramischen Krone überkront.

Behandlungsablauf in 6 Schritten

Diagnose: Bis an die Zahnwurzel kariesgeschädigter Zahn.

Diagnose: Bis an die Zahnwurzel kariesgeschädigter Zahn.
_

Die kariösen Stellen werden sorgfältig entfernt und der/die Wurzelkanäle werden freigelegt. Diese Behandlung erfolgt unter lokaler Betäubung.

Die kariösen Stellen werden sorgfältig entfernt und der/die Wurzelkanäle werden freigelegt. Diese Behandlung erfolgt unter lokaler Betäubung.
_

Das entzündete Zahnmark wird mittels spezieller dentaler Instrumente entfernt. Die freiliegenden Wurzelkanäle werden anschließend mit einer desinfizierenden Lösung gespült.

Das entzündete Zahnmark wird mittels spezieller dentaler Instrumente entfernt. Die freiliegenden Wurzelkanäle werden anschließend mit einer desinfizierenden Lösung gespült.
_

Die Wurzelkanäle werden mit einer Wurzelfüllung bakteriendicht verschlossen.

Die Wurzelkanäle werden mit einer Wurzelfüllung bakteriendicht verschlossen.
_

Mittels eines Glasfaserstiftes wird die Wurzel stabilisiert.

Mittels eines Glasfaserstiftes wird die Wurzel stabilisiert.
_

Abschließend wird der wurzelbehandelte Zahn mittels einer keramischen Krone überkront.

Abschließend wird der wurzelbehandelte Zahn mittels einer keramischen Krone überkront.
_

Sie haben Fragen oder möchten eine Beratung?

Wir verwenden Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinien um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Cookies erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Cookies individuell konfigurieren.